Bachelor & Master WP Seminar 6LP
Modul: Resource Adaptive Construction and Prototyping

15-20 Teilnehmer*innen

Auftakt: 18.07. @IfA
Praxiswoche: 22.-26.07. @Materiallager in Berlin Spandau
(selbstverständlich pausiert die summer school während der IfA-Jahresausstellung von Freitag-Sonntag)

Auch wenn die summer school in Berlin statt finden wird, ist eine durchgehende Teilnahme von Montag-Freitag erforderlich!

Anmeldung:
Interessensbekundung per Mail bis 01.07.2024 an info@nbl.berlin mit Betreff “B(e) Ware”
Die Plätze werden gelost!
Ob ihr dabei seid, erfahrt ihr am 03.07. per Mail!

How To NBL Seminar

Wie wird Abfall zu Baumaterial? Warum ist es so kompliziert ein Haus aus Altholz zu bauen? Wie muss die Wertschöpfungskette Altholz reorganisiert werden für die kreislaufgerechte Transformation des Bauwesens? Was ist konkret zu tun und wo fangen wir an? Das Motto lautet: Kuhfüße raus und los!

In der summer school wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, welche Schritte notwendig sind, damit Altholz wieder zu Bauholz werden kann und diese praktisch umsetzen.
Wir haben eine große Menge Altholz von Berliner Abrissbaustellen vor der Entsorgung gerettet und begleiten verschiedene Bauvorhaben, in denen das Material wieder eingesetzt werden soll – was fehlt, sind die Schritte dazwischen.
Im Labormaßstab möchten wir gemeinsam die Wertschöpfungskette Altholz ins Rollen bringen und die anfänglichen Schritte zwischen Ausbau und der Weiterverarbeitung zu Bauteilen erproben. Neben der Bearbeitung des Holzes, wird die Sortierung und Zertifizierung genauso Thema sein wie die Identifikation sinnvoller Wiedereinsatz-Möglichkeiten.
Vor allem werden wir aber draußen sein, hands-on am Material arbeiten und an unserem neuen Standort in Spandau gemeinsam die notwendige Infrastruktur für das Materiallager entwickeln.

Termine:
18.-19.07. Block 1:
Material ernten auf der RÜCKBAUSTELLE auf dem TU Campus

22.-26.07. Block 2:
Material aufbereiten und nutzbar machen im Materiallager

Oktober 2024 Block 3:
Prozess dokumentieren

Zum Projekt-Kontext:
Im Reallabor B(e) Ware soll Berliner Abfall (B Ware) zur wertvollen Ressource (A Ware) für den Bausektor werden und dafür ein Konzept zur vereinfachten Realisierung von anspruchsvollen Gebäudetragwerken aus lokalen Abfallstoffen entwickelt werden. Obwohl ein Paradigmenwechsel im Bausektor zu beobachten ist, spielt die Wiederverwendung von Bauteilen und Material eine untergeordnete Rolle. Der Einsatz von wiederverwendeten Materialien im statisch-relevanten Bereich ist unter aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen fast unmöglich.

With: Ammon Budde, Daniel Wichmann, Nina Pawlicki, Paul Friedl, Eike Roswag-Klinge, Sina Jansen