Seminar 6LP / 4SWS
Mittwochs 13 – 16 + 3x Samstag im Semester
Erstes Treffen 27.10 in der Wilma Mall

12 Teilnehmer*innen + 5 Studierenden anderer Fachrichtungen

Anmeldung: kurz CV + 200 Wörter “Meine beste Mall Erfahrung”
per Email an crabbe@tu-berlin.de bis 20.10 / 12:00

Kooperationen:
Thorsten Philipp (Transdiziplinäre Lehre TU Berlin)
Silvia Gioberti (Guerilla Architects)
Zentrum für Weltraummedizin und extreme Umwelten (Charité Berlin)
Wilma Shoppen Charlottenburg

Gefördert von den Berlin University Alliance unter dem Objective “Fostering Knowledge Exchange”

Wie wollen wir in Zukunft an der Uni lernen? Die Lehre und Räume der Berliner Universitäten verändern sich rasant und bei einem zunehmend ineffizient ausgelasteten Raumbestand drängt sich die Frage nach der Öffnung zur Gesellschaft der Universität noch einmal mehr in den Vordergrund. Kann eine räumliche Verschneidung mit der umliegenden Stadtgesellschaft eine Chance für soziale Innovation und Transformation sein?

www.mall-anders.berlin

Im Rahmen dieses Seminars mit einem starken kollektiven und selbstorganisierten Charakter werden wir in einen Experimentierraum außerhalb des Campus neuartige Lehr- und Kommunikationsformate erproben und einem vielfältigen Publikum zugängig machen. Wir entwerfen und bauen hierfür eine räumliche Infrastruktur für eine leerstehende Ladenfläche im Einkaufszentrum „Wilma shoppen“ und nutzen diese während des Semesters selbst zum Arbeiten, Diskutieren, Präsentieren und Ausstellen uvm.

Gesucht werden Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen, die Lust haben mit einem interdisziplinären Kollektiv den Laden zu einem Ort des Zusammenkommens und Dialogs umzubauen im ersten Schritt eine temporäre Rauminfrastruktur aus vorhandenen Materialien zu entwickeln und realisieren. Darüber hinaus bietet der Raum Platz um mit neuen kommunikativen, räumlichen, partizipativen oder künstlerischen Interventionen in einem außergewöhnlichen Kontext zu experimentieren.

With: Matthew Crabbe, Selina Schlez, Thorsten Philipp